Thomas Hengelbrock

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Hengelbrock

Thomas Hengelbrock (* 9. Juni 1958 in Wilhelmshaven) ist Violinist, Dirigent und was künstlerischer Berater des Intendanten des Würzburger Mozartfestes.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Hengelbrock studierte Violine und begann anschließend eine Karriere als Violinist in Würzburg und Freiburg. Er musizierte zunächst in verschiedenen Ensembles wie dem Concentus Musicus Wien unter Nikolaus Harnoncourt. 1985 war er einer der Mitgründer des Freiburger Barockorchesters, in dem er bis 1997 als Musiker und Dirigent wirkte. Von 1988 bis 1991 arbeitete er mit den Amsterdamer Bachsolisten. Anschließend wirkte er mehrfach als Dirigent bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik. Er gründete 1991 in Freiburg den Balthasar-Neumann-Chor und 1995 das gleichnamige Balthasar-Neumann-Ensemble) Mit beiden Ensembles führt er nach den Erkenntnissen der historischen Aufführungspraxis Werke aus der Barockzeit bis zur Moderne auf. Als Gastdirigent debütierte er 2011 mit Richard Wagners „Tannhäuser“ bei den Bayreuther Festspielen.

Seit 2011 ist Hengelbrock Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters in Hamburg. Mit diesem eröffnete er am 11. Januar 2017 die Elbphilharmonie.

Mozartfest[Bearbeiten]

Von 2009 bis 2013 war er als künstlerischer Berater des Mozartfestes unter Intendant Christian Kabitz tätig.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]