Allerheiligenmesse

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allerheiligenmesse

Die Allerheiligenmesse (umgangssprachlich auch Häfelesmesse, Herbstmesse) ist eine Verkaufsmesse, die jedes Jahr im Herbst auf dem Würzburger Marktplatz stattfindet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt erhielt das Recht zur Durchführung der Allerheiligenmesse im Jahr 1227 von König Heinrich (VII.) verliehen. Neben der bereits bestehenden Kilianimesse und der Frühjahrsmesse war es die dritte regelmäßige Verkaufsmesse im Jahreslauf. [1]

Seit 1972 findet gleichzeitig die Martini-Kirchweih [2] auf dem Marktplatz (Unterer Markt) statt.

Angebot[Bearbeiten]

Im Volksmund wird sie (wie es bei den entsprechenden Verkäufsständen der Frühjahrs- und Kilianimesse ebenfalls gebräuchlich war [3]) auch Häfelesmesse genannt (Häfele für Topf/Tasse aus Ton). Es werden dort aber nicht nur Töpfe, Geschirr und Küchenutensilien verkauft, sondern auch zahlreiche andere Waren. Daneben gibt es auch diverse kulinarische Angebote.

Termin[Bearbeiten]

2018 findet die Messe vom 27. Oktober - 11. November statt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Peter Moser: Würzburg. Geschichte einer Stadt. Babenberg Verlag, Bamberg 1999. ISBN 3-933469-03-1
  2. Unser Würzburg: Martini-Kirchweih
  3. Dieter Schäfer: Ein wirtschaftliches Zentrum seit tausend Jahren, in: 15 Jahrhunderte Würzburg, hrsg. von Heinz Otremba, Echter-Verlag, Würzburg 1979, S. 382-395, S. 391b