10. September

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

August | September | Oktober

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30.

Ereignisse[Bearbeiten]

1493
Der Stadtrat beschließt Tilman Riemenschneider für sein vollendetes Werk der in Stein gehauenen Kathedralplastiken „Adam und Eva” an der Marienkapelle anstelle der vereinbarten 110 Gulden weitere 10 Gulden zu bezahlen.
1841
Die Würzburger Hauptsynagoge wird eingeweiht.
1942
Vierte Judendeportation durch die NS-Machthaber aus Würzburg.
1945
Die Peller-Liste wird veröffentlicht.
1963
Die Hauskapelle des Marienheims wird von Bischof Dr. Josef Stangl konsekriert.

Geboren[Bearbeiten]

1828
Johann Georg Ritter von Steidle, von 1884 bis 1899 Erster rechtskundiger Bürgermeister der Stadt Würzburg, wird in Diessen a. Ammersee geboren.

Gestorben[Bearbeiten]

1726
Der Stiftskustos Friedrich Gottfried Ignaz von Pfirt stirbt in Eichstätt.
1943
Herta Mannheimer, Mitglied des Heidingsfelder Stadtrats von 1924 bis 1930, wird in Auschwitz ermordet.